Ist Schafmilchjoghurt gesund?

Generell gilt Schafmilch als sehr gesund. Dieser Ruf eilt auch dem Schafmilchjoghurt voraus. Doch stimmt das und warum ist das so?

Warum ist Schafmilchjoghurt so gesund

Joghurt aus Schafmilch besteht aus mehr Eiweiß und Fetten als Joghurt aus Kuhmilch. Es hat einen einzigartigen cremigen Geschmack und eine dichte Textur. Generell besitzt Schafmilch und somit auch das Schafjoghurt eine höhere Nährstoffdichte als Milchprodukte von anderen Tieren. Durch einen höheren Anteil an Kalium, Calcium, Eisen und Kupfer sowie die Vitamine A, B2, Biotin, B12, Niacin und Vitamin C gilt Schafmilchjoghurt gesünder als Joghurt aus Kuhmilch.

 

Mehr Fett aber dafür das gesündere

Der Fettanteil einer Schafmilch ist knapp doppelt so hoch wie der einer Kuhmilch. Das mag abschreckend klingen, aber der wesentliche Unterschied ist die Zusammensetzung der Fette.  

Eine Besonderheit des Schafmilchfettes ist CLA (konjugierte Linolsäure). Hierbei handelt es sich um eine ungesättigte Fettsäure. Der konjugierten Linolsäure werden positive Wirkungen bei Arteriosklerose, Bluthochdruck, Krebs und aufs Immunsystem nachgesagt. Schafmilch hat von allen Milcharten den höchsten Anteil an konjugierte Linolsäure.

 

Wie wird Schafmilchjoghurt hergestellt

Die rohe Schafsmilch wird in der Käserei auf 90 Grad erhitzt und dann wieder auf 32 Grad abgekühlt. Anschließend wird die Milch mit speziellen Kulturen versetzt und 18 Stunden warmgehalten. Nach dieser Zeit ist das Joghurt fertig und bereit für die Abfüllung.

Hast du Fragen?

Nimm mit uns Kontakt auf:

-

9 + 15 =

0
    0
    Ihr Warenkorb
    Warenkorb ist leerZurück zum Shop